Von Anfang bis Ende

USER LIFECYCLE MANAGEMENT

Vom Eintritt in das Unternehmen über verschiedene Änderungsszenarien bis hin zum Austritt – eine Person benötigt im Laufe des Lebenszyklus in Ihrem Unternehmen die richtigen Zugriffsrechte zur richtigen Zeit. Provisionieren Sie diese ganz automatisch.

Ihre Vorteile

SO PROFITIEREN SIE VON USER LIFECYCLE MANAGEMENT

Durch die Automation stets wiederkehrender Routinetätigkeiten zur Verwaltung von Benutzerkonten und Zugriffrechten optimieren Sie Ihre internen Prozesse. So gewinnen Sie Zeit für wirklich wichtige Tätigkeiten. Die Einhaltung von Datenschutz-Richtlinien und gesetzlichen Vorgaben haben Sie zusätzlich sicher im Griff.

Entlastung von IT und Helpdesk durch Automation des User- & Rechtemanagements

Höhere Sicherheit, mehr Datenschutz durch jederzeit passgenaue Zugriffsrechte

Erhöhte Mitarbeiterproduktivität durch reibungslose und schnellere Lifecycle-Prozesse

Verbesserte Compliance und Einhaltung von Rechtsnormen: ISO27001, DSGVO, BSI-KritisV, SOX oder BaFin

Optimierung der Datenqualität durch gesicherte und durchgängige Prozesse

Lückenlose Nachvollziehbarkeit durch Verwaltungs- und Administrationsfunktionen

Ratgeber

EINSPARPOTENZIALE VON IAM-LÖSUNGEN

Unternehmen setzen heute zahlreiche Softwaresysteme ein, mit denen sowohl die eigenen Beschäftigten wie auch externe Personen arbeiten. Dafür müssen dezidierte Rechte für den Zugriff auf Systeme erteilt, entzogen oder auch geändert werden. Handlungsfelder, deren Risiken und Lösungsansätze.

Automatisierung und Optimierung interner Prozesse

SO FUNKTIONIERT DAS UNIMATE USER LIFECYCLE MANAGEMENT

Service-Grafik Identity Lifecycle

USER
PROVISIONIERUNG

Wird eine neue Person im Unternehmen eingestellt, steuert ein digitalisierter Eintrittsprozess alle notwendigen Aufgaben und Entscheidungen. Damit ist ein reibungsloser Informationsfluss zwischen Personalabteilung, Fachbereich und IT gewährleistet. Benutzerkonten und Zugriffsrechte werden über unimate Schnittstellen bedarfsgerecht und automatisch provisioniert.

JOINER-MOVER-LEAVER-PROZESSE
AUTOMATISIEREN

Im Laufe der Zugehörigkeit zum Unternehmen durchlebt eine Person verschiedene Phasen. Wechselt die Person beispielsweise die Abteilung oder wird sie befördert, sorgen Änderungsprozesse dafür, dass sie die passgenauen Zugriffsrechte für die neue Stelle erhält – ganz ohne unnötigen Rechtezuwachs. Verlässt sie das Unternehmen, deaktivieren zeitgesteuerte Austrittsprozesse alle Benutzerkonten, entziehen Zugriffsrechte und steuern Nacharbeiten.

COMPLIANCE-SICHERE
NACHVOLLZIEHBARKEIT

Das Dashboard bietet optimale Transparenz und einen Überblick über alle aktuellen und zurückliegenden Prozesse. Ihr Status ist jederzeit nachvollziehbar. Auch der historische Verlauf der Berechtigungen einer Person wird protokolliert. Audit-Berichte werden auf Knopfdruck abgerufen. So erfüllen Sie die gesetzliche Rechenschaftspflicht und halten Datenschutz- und Compliance-Vorgaben nach DSGVO, KRITIS oder MaRisk mühelos ein.

STÄRKUNG DER
IT-SICHERHEIT

Einerseits sorgt das Least Privileged-Prinzip für stets passgenaue Zugriffsrechte. Es werden dabei nur so viele Zugriffsrechte wie nötig und so wenig wie möglich provisioniert. Dadurch werden Sicherheitsrisiken reduziert und eine nicht zu unterschätzende Gefahr der Angriffe von Innen reduziert. Zudem werden Schwachstellen wie schwache Kennwörter und verwaiste technische Konten auf ein Minimum reduziert. Viele Sicherheitslücken werden so minimiert.

Quick View

DAS UNIMATE USER LIFECYCLE MANAGEMENT

User Lifecycle Management in der Praxis

REFERENZEN

"Früher haben wir noch nicht einmal mitbekommen, wenn ein neuer Mitarbeiter anfängt. Heute läuft ein Joiner Prozess in 30 Minuten durch!"

Stephan Hardt, SPIEGEL-Gruppe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

referenz-spiegel_loesung

Anbindung an HR-Umgebung

HR-BASED USER LIFECYCLE MANAGEMENT

Erweitern Sie das unimate User Lifecycle Management um eine Anbindung an Ihre HR-Software oder Personaleinsatzplanung. So starten Sie Prozesse direkt dort, wo sie entstehen. Dank der unimate Schnittstellen werden Änderungen in gängigen Umgebungen wie SAP oder Loga erkannt und passende IAM-Services für Eintritte, Änderungen oder Austritte initiiert. Gleichzeitig übernehmen sie die erfassten Daten aus der HR-Software.

Anbindung an HR-Umgebung

HR-BASED USER LIFECYCLE MANAGEMENT