OGiTiX unimate

AGILE PROZESSE MIT SICHERHEIT

Digitalisierung und Automation ist die DNA von OGiTiX unimate. Angetrieben von dem einzigartigen Unified Automation-Prinzip erlaubt die offene Plattform die pass­genaue Abbildung und Automation Ihrer IAM-Prozesse, ohne coden zu müssen.

Das resultiert in schnelleren Projekten sowie einem agilen Lösungsausbau und schafft strategische Mehrwerte wie Zukunftssicherheit und höhere Wirtschaftlichkeit für ihr Unternehmen.

Modulares Identity und Access Management

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM ZIEL

Herkömmliche IAM-Lösungen geraten aufgrund komplexer und starrer Softwarestrukturen häufig in eine Komplexitätsfalle und resultieren in langwierigen Projekten. Access Rights Management-Lösungen hingegen versprechen schnelle Ergebnisse, stoßen als Insellösung aber beim weiteren Ausbau schnell an Grenzen.

Unser Weg: Modulare IAM-Lösungen, die den unmittelbaren und den ganzheitlichen Lösungsansatz in sich vereinen: Think Big – Start Small!

Dieses Vorgehen ermöglicht einerseits eine direkte Problemlösung und liefert schnelle, greifbare Ergebnisse. Gleichzeitig wächst die IAM-Umgebung mit ihren Anforderungen und ist durch die offene und skalierbare unimate Plattform zukunftssicher.

sicher

schnell

mitwachsend

leistungsfähig

intuitiv

Identity Access Management

Die ganzheitliche IAM-Lösung vor Augen haben und mit genau definierten, modularen Lösungsbausteinen starten. Die Erfüllung dieses Leitbilds war und ist der Grundgedanke bei der Entwicklung von OGiTiX unimate.

Vereinheitlichte Prozessautomation

OGITIX UNIMATE

OGiTiX unimate steht für Unified Automation und vereint die Automatisierung operativer IT-Aufgaben mit der Automation von Geschäftsprozessen. unimate IAM-Services integrieren digitalisierte Prozesse und technische Orchestrierung und bilden ein modulares und skalierbares Identity & Access Management.

Die Besonderheit von OGiTiX unimate besteht dabei in der intuitiven und einfachen Anwendbarkeit: Alle relevanten Funktionen und werden in einem visuellen Drag-n-Drop-Verfahren zu einem Unified Automation-Service komponiert, den Sie im Handumdrehen im Service-Portal veröffentlichen.

OGiTiX unimate ist als offene Plattform konzipiert und schafft die Grundlage für eine stetige Weiterentwicklung. Sie wollen neben IAM auch weitere Geschäftsprozesse digitalisieren oder IT-Services automatisieren? Kein Problem mit OGiTiX unimate!

Das unimate Service-Portal bietet allen Benutzergruppen passgenaue Arbeitsoberflächen. Ja nach Rolle und Berechtigung erhalten Ihre Benutzer für sie verfügbare IAM-Services und Aufgaben sowie Statusberichte und Dashboards. So stellen Sie zielgruppenspezifische IAM-Funktionen für beispielweise den Personal- und Fachbereich, den IT-Servicedesk, für Rollen- & Datenverantwortliche oder Prüfer und Auditoren bereit.

Prozessbasiertes und geführtes Arbeiten sorgt für eine geringe Oberflächenkomplexität und gute Anwenderakzeptanz. Das Service-Portal und alle Formulare und Berichte werden an Ihr Corporate Design angepasst, sind multilingual und können auch in vorhandene Intranet- oder Service-Portale eingebunden werden. So arbeiten ihre Benutzer in der gewohnten Umgebung schrittweise mit den neuen IAM-Services.

OGiTiX unimate digitalisiert ihre IT- und Geschäftsprozesse über grafisch konfigurierbare, Workflow-basierte Services. Im Baukastenprinzip passen Sie unsere fertigen IAM-Lösungen an ihre Bedürfnisse an. Mit unimate automatisieren Sie auch kundenindividuelle IT-Services und digitalisieren eigene Prozesse im Handumdrehen. Im Drag-n-Drop-Verfahren komponieren Sie den kompletten Prozessablauf und legen passende Regeln und Ausnahmen fest.

Spezielle Anforderungen können mit wenigen Mausklicks abgebildet werden, so dass Sie die Prozesse schrittweise und in Eigenregie anpassen können. Dazu gehören auch beliebige Antrag- & Genehmigungsverfahren, Benachrichtigungen, Entscheider-Ermittlungen, Stellvertreterregelungen, Aufgabenzuweisungen, zeitliche oder hierarchische Eskalationen und Fehler- und Ausnahmenbehandlungen.

Die technische Orchestrierung automatisiert Routinevorgänge wie das Verwalten von Benutzern, Rollen oder Zugriffsrechten in den Zielsystemen. Dafür bietet unimate viele Schnittstellen für Active Directory, Exchange, Microsoft365, SAP, ORBIS und weitere Systeme. Diese Schnittstellen bieten außerdem zeitgesteuerte Funktionen für die Synchronisierung von Bestandsdaten und benötigen keinerlei Agenten oder sonstige Installationen auf dem Ziel- oder Quellsystem.

Quellsystem-Schnittstellen für SAP HCM oder Loga HR integrieren Datenquellen für Personen- und Organisationsdaten und lösen regelbasiert IAM-Services für beispielwiese Ein- oder Austritte aus. unimate Schnittstellen schaffen so auch eine durchgängige Datenqualität in allen angeschlossenen Systemen und entlasten das IT-Personal. Alle technischen Veränderungen werden lückenlos protokolliert und sorgen für eine standardisierte Umsetzung.

Der unimate Identity Datastore ist im Kontext unserer modularen IAM-Lösungen in erster Linie die konsolidierte Datenverwaltung aller angeschlossenen Systeme. Mit jeder Person (=Identität) werden die zugehörigen Benutzerkonten und Zugriffsrechte aber auch Personen- und Organisationsdaten verknüpft, so dass der unimate Datastore stets aktuelle und systemübergreifende Übersichten aller Identitätsdaten umfasst und diese in unterschiedlichster Art darstellt.

Darüber hinaus ist der Identity Datastore auch eine universelle Datenbasis, da Sie mit dem unimate Schema Editor selbst neue Datentypen und Eigenschaften definieren können natürlich ohne Programmierung. Sie erschließen sich damit großes Potential für individuelle Erweiterungen. Beispielweise verwalten Sie so im Zuge der Lifecycle- oder Self-Service-Prozesse ihre kundenspezifischen Assets wie Zutrittskarten, Hardware oder Software einfach mit.

Das unimate Studio ermöglicht die flexible Anpassung und Erstellung von Formularen für Self-Services, Aufgaben/Tickets und die Konfiguration beliebiger Benachrichtigungen für ihre Anwender. Schaffen Sie Anwenderakzeptanz durch passgenaue Berechtigungs- oder Benutzeranträge, durch proaktive Rückmeldungen und durch Umsetzung ihrer Corporate Design-Vorgaben.

Im Baukastenprinzip legen Sie auch benutzerspezifische Portalansichten oder auch Dashboards mit einer Vielzahl vorgefertigter unimate Gadgets fest. Ihre Anwender erhalten somit exakt die für sie relevanten Services und Berichte. Aber auch Aufgaben, Adressbücher, Statusverfolgungen oder die die Änderung eigener Daten stehen als fertige Gadgets zur Verfügung.

Mit dem unimate Service-Designer konfigurieren Sie die unimate IAM-Services im Drag-n-Drop-Verfahren passgenau zu Ihren Anforderungen. Dabei kann der gesamte Prozess (Workflow) mit allen Aufgaben, Entscheidungen, Erinnerungen, Eskalationen und weiteren Workflowregeln ohne jegliche Programmierung konfiguriert werden. Im Sinne einer kontinuierlichen Verbesserung optimieren Sie zum Beispiel den Eintrittsprozess schrittweise und erweitern diesen um weitere Funktionen für den Einkauf, das Facility Management oder die Personalabteilung.

Automationsmodule beispielsweise zur Verwaltung von Benutzern oder Zugriffsrechten, zum Abruf von Daten oder zur Zuweisung von Software integrieren Sie in einem unimate IAM-Service ebenfalls mit wenigen Mausklicks. Mittels Variablen steuern Sie den gesamten Datenfluss, setzen beliebige Namenskonzepte um und integrieren datenbasierte Workflowregeln. Sie möchten einen neuen Self-Service für VPN-Zugänge oder Softwareanforderungen bzw. einen zeitgesteuerten Service bereitstellen? Mit dem unimate Service-Designer ist die Anforderung in wenigen Stunden umgesetzt.

OGiTiX unimate bietet eine Vielzahl fertiger Standardschnittstellen zur technischen Provisionierung sowie generische Schnittstellen für REST APIs, Datenbanken oder CSV/XML-Import und Exporte. Mit dem uinimate Schnittstellen-Designer integrieren Sie aber auch alle weiteren IT-Systeme und Applikationen und erhöhen so schrittweise den Automationsgrad Ihrer IAM-Umgebung.

Mittels gängiger Skriptsprachen wie zum Beispiel PowerShell, VBscript, Python oder SSH/Telnet erstellen Sie auf Wunsch sogar in Eigenregie neue Schnittstellen-Module oder binden vorhandene Automatismen ein. Damit kann unimate alle Systeme und Applikationen bidirektional ansteuern, sofern irgendeine API zur Verfügung steht. Eine Installation von Agents ist nicht erforderlich.

Alle Services in OGiTiX unimate laufen stringent prozessorientiert ab und werden lückenlos protokolliert. Der gesamte Ablauf von jedem einzelnen Service wird revisionssicher für eine definierten Zeitraum von in der Regel 10 Jahren in unimate archiviert egal ob Password Reset, Berechtigungsantrag oder der Eintritt einer neuen Person.

Diese Protokolle stehen im unimate Service-Archiv zur Verfügung, werden aber auch den einzelnen Benutzern in Form von Statusmeldungen über das Service-Portal zur Verfügung gestellt. So haben Ihre Anwender jederzeit einen Status zu beispielsweise laufenden Self-Services und bei Bedarf können die vollständigen Protokolle im unimate Service-Archiv eingesehen werden.