Im Ausblick auf die vielseitigen Vorteile und Kostenersparnis, die durch eine IAM-Lösung erzielt werden, darf von einer Steuerung und Senkung der Kosten für Identity and Access Management und einer lohnenden Investition in die Digitalisierung und Sicherheit ausgegangen werden.

Um den Stein der Digitalisierung von Identitäts- und Zugriffsmanagement ins Rollen zu bringen, sind zunächst diverse Kosten zu decken. Die Kosten für die Implementierung einer IAM-Software lassen sich grundlegend in einmalige Kosten für Lizenzen und Umsetzung sowie Betriebskosten und laufende Kosten einteilen.

Wichtig ist bei den folgenden Betrachtungen, dass es sich zwar um konkrete Werte aus drei Kundengruppen der OGiTiX handelt, doch die individuelle Projektkostenrechnung in einem Projektportfolio für den konkreten Plan der Einführung für Ihr Szenario erstellt wird.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie die schrittweise Einführung einer IAM-Software sich in den verschiedenen Kosten in drei Anwendungsbeispielen kleiner, mittlerer und großer Kunden von OGiTiX niederschlägt und ab wann ein ROI die Einführung klar rechtfertigt.

 

Was kostet IAM? Vor- und Nachteile verschiedener Software-Angebote

Kosten für IAM-Lösungen setzen sich aus Kosten für die Software und Lizenzen, für den Arbeitsaufwand und laufende Kosten sowie für Pflege und Wartung der Systeme zusammen. Grundlegend zielen die verschiedenen Hersteller von IAM-Software auf unterschiedliche Ziele ab. Angebote auf dem Markt lassen sich in drei Kategorien einteilen, die gemessen am Aufwand, den Kosten für die Implementierung und laufenden Kosten verglichen werden können.

 

IAM-Software als Gesamtpaket

Getreu dem Motto “Take it or leave it!” sind einige IAM-Lösungen als Software-Komplettpaket verfügbar.

Vorteile: Die Angebote decken viele Funktionen ab. Der Grad der Individualisierung und der Pflege der Programme sind niedrig. Ein gutes Maß an Automatisierung wird mit wenig Arbeitsaufwand geboten.

Nachteile: Auch wenn man nicht alle Funktionen benötigt, zahlt man von für das gesamte Paket. Individualisierungen sind eingeschränkt möglich: So gibt es Pakete, bei denen Individualisierungen nur bis zum nächsten Update in Kraft sind die Kosten für die Anpassungen fallen dann nach jedem Update an. Der Pool an Schnittstellen deckt häufig wenige Standard-Programme ab. Zukünftige Veränderungen werden somit durch das System eingeschränkt oder einfach nicht abgedeckt.

Für potenzielle Kunden ist es eine wichtige Aufgabe, das Angebot mit den Anforderungen abzugleichen – zukünftige Veränderungen werden dabei durch das System eingeschränkt oder nicht abgedeckt.

 

Individuelle IAM-Lösung

Individuelle Lösungen in Form von maßgeschneiderter IAM-Software erfordern eigene Entwickler und Anforderungen, die diesem Aufwand gerecht werden.

Vorteile: Individuelle IAM-Lösungen passen garantiert zu den konkreten Bedürfnissen an Lösungen, Schnittstellen und Sicherheitsbestimmungen.

Nachteile: Die Kosten sind sehr hoch. Zudem ist mit den individuellen Lösungen nicht erprobt, wie diese bei den Nutzern im System ankommen. Die Qualität der IAM-Lösung hängt zudem von der Qualität der Entwickler ab.

 

Modulare IAM-Software

Mit OGiTiX IAM findet sich eine individuelle Lösung, bei der neben einem kompletten Programm auch einzelne Funktionen angewendet werden können.

Vorteile: Think Big Start Small ermöglicht eine schrittweise Implementierung der Lösung mit gut skalierbaren Kosten. Individualisierbare Schnittstellen sind verfügbar, viele Funktionen sind mit dem 0-Coding Ansatz umsetzbar. Verantwortliche werden entsprechend geschult.

Nachteile: Modulares IAM von OGiTiX erfordert einen höheren Arbeitsaufwand als Komplettpakete. Es sind dafür allerdings keine eigenen Software-Entwickler notwendig. Das Projekt IAM lässt sich prinzipiell ohne eigene IT umsetzen.

Das Aber: Ist die Lösung einmal angepasst, sinkt der Aufwand durch die Automation. Auch nach Updates der OGiTiX Software bleiben Individualisierungen noch gültig und im Einsatz. Wie das spätere Beispiel zeigt, sind ROI und die Amortisierung der Kosten bei passenden Voraussetzungen für die Einführung und planmäßiger Umsetzung ab etwa 40 Prozent Einsatztiefe schon im 1. Jahr erreichbar.

 

Ingo Buck

Web-Seminar
MODULARES IDENTITY & ACCESS MANAGEMENT

Im Web-Seminar zum modularen Identitiy & Access Management demonstrieren wir Ihnen, wie Sie schnell und schlank zum gewünschten IAM-Ziel kommen. Think big, start small.

Zum Web-Seminar

 

OGiTiX unimate Identity & Access Management Plattform für die Digitalisierung von IT- & Geschäftsprozessen

OGiTiX unimate IAM ist eine modulare Lösung. Als Gesamtpaket für die üblichen Anwendungen zeigt sich ein umfassendes und praktisches Werkzeug für die Automatisierung der Aufgaben und Vorgänge im Identity and Access Management.

Die Plattform für Digitalisierung umfasst die folgenden Anwendungen:

 

Identity Lifecycle Management

Joiner, Mover und Leaver Vom Eintritt in das Unternehmen beschreiben die Biografien erfolgreicher Angestellter während der Arbeitszeit diverse Veränderungen: Beförderungen, Abteilungswechsel, Elternzeit oder Sabbatical sind häufige Meilensteine auf dem Weg in die Rente und dem Austritt aus der Firma.

Um diese Änderungen einheitlich zu Regeln und vom ersten bis zum letzten Tag eine unverzügliche Arbeitsweise mit klaren Zugriffsrechten zu ermöglichen, ist das Identity Lifecycle Management das passende Tool und baut auf Grundlagen wie Rollenkonzepten und Berechtigungsobjekten auf.

 

HR-based Lifecycle Management

Die Anbindung des Lifecycle Managements an das Human Resources Management bietet eine unverzügliche und praktische Bearbeitung der Vorgänge durch die Personalabteilung. Vorteile sind die direkte Eingliederung des neuen Systems ohne die Notwendigkeit des Umdenkens oder Erweiterung der Apps, die sich bereits in Nutzung befinden.

 

Role Based Access Management

Welche Identitäten erfüllen welche Rollen und erhalten welche Rechte und Möglichkeiten? Im Unternehmen erfüllt jeder Mitarbeiter eine oder mehrere bestimmte Rollen . Die Definition dieser Rollen und die Zuweisung von Berechtigungsobjekten ist für fachfremde Anwender oft ein Buch mit sieben Siegeln.

OGiTiX schreibt diesen kryptischen Berechtigungsobjekten sprechende Namen zu. Berechtigungsobjekte lassen sich mit einfachen und vorhandenen Datensätzen erstellen oder importieren.

 

Access Rights Management

Passende Zugriffskonzepte erfüllen wichtige Sicherheitsfaktoren im Unternehmensnetzwerk. Verschiedene Funktionen ermöglichen Ihnen, die Zugriffe einheitlich und übersichtlich zu verwalten. Dabei erfüllen Sie Compliance-Vorgaben und optimieren Vorgänge im Zugriffsrechte-Management.

 

Dashboards & Reporting

Übersicht und Kontrolle über den Istzustand der Zugriffe und Abläufe im IAM ermöglichen regelmäßige, gesetzeskonforme Prüfungen des Systems und des Status Quos der Rechte.

 

Whitepaper
EINSPARPOTENTIALE VON IAM-LÖSUNGEN

In unserem Ratgeber behandeln wir die für Sie wichtigsten Aspekte der Kostenreduktion und weitere Nutzenpotentiale aus unserer Projektpraxis. Wir liefern konkrete Berechnungsansätze, Erfahrungswerte und damit eine wichtige Grundlage zur Entscheidungsvorbereitung aus verschiedenen Perspektiven.

Download Whitepaper
 

OGiTiX unimate Identity & Access Management Plattform für die Digitalisierung von IT- & Geschäftsprozessen Kosten

 

Bis zu 1.000 Identitäten Bis zu 5.000 Identitäten Bis zu 10.000 Identitäten
Lizenzen 14.041,15 € 44.398,00 € 68.284,00 €
Softwarepflege (Support & Wartung) pro Jahr 5.522,65 € 18.501,63 € 29.123,39 €
Beratung & Umsetzung 30 Personentage 36.000,00 € 40 Personentage 48.000,00 € 60 Personentage 72.000,00 €

Aufwandsschätzung
Bis zu 1.000 Identitäten Bis zu 5.000 Identitäten Bis zu 10.000 Identitäten
Einmalkosten 71.066,60 € 151.377,00 € 231.281,00 €
Kosten über 5 Jahre 98.679,87 € 243.885,15 € 376.897,95 €
Kosten pro Monat 1.644,66 € 4.064,75 € 6.281,63 €
Kosten pro Identität pro Monat 1,64 € 0,81 € 0,63 €

 

Beispiel Kostendeckung und Return on Investment im 1. Jahr

Am Beispiel eines Unternehmens mit 3.000 Mitarbeitern und 8 Niederlassungen gab es eine konkrete Berechnung zum Kostenaufwand und den Gesamteinsparungen. Der Vergleich an diesem Beispiel zeigte deutlich, dass die OGiTiX IAM-Software bei den konkreten Anforderungen des Unternehmens bereits:

  • im ersten Jahr die Kosten der Einmalinvestition amortisierte,
  • im zweiten Jahr sechsstellige Einsparungen ermöglichte und
  • im dritten Jahr die kumulierte Einsparung von mehr als 300.000,00 Euro bei einer Durchdringungstiefe von 75 % erreicht werden konnte.

 


Kosten Einmal-
investition
1. Jahr 3. Jahr 5. Jahr
Kosten 69.222€ 57.678€ 67.678€ 91.078€
Einsatztiefe / Durchdringung 40 % 65 % 75 %
Gesamteinsparung 130.217€ 213.719€ 249.065€
Einsparung /
kumuliert bzw. ROI
-69222€
(Abzug
auf 1. Jahr)
3.317€ 149.358€ 307.345€

 

IAM Kosten individueller Faktor

Dank des modularen Prinzips der OGiTiX IAM-Plattform ergibt sich die schrittweise Einführung, welche eine gute Balance zwischen den verschiedenen Kostenfaktoren und den ersten spürbaren Einsparungen ermöglicht. Wie hoch diese im konkreten Anwendungsfall sind, hängt von den verschiedenen Faktoren ab, die im Unternehmen durch Automatisierung optimiert werden können. Allgemein gilt: Umso tiefer und umfassender die Durchdringung, umso größer die mögliche Einsparung. Modularität ist dabei ein wichtiger Schlüssel zur besseren Kosten-Nutzenrechnung bei einer schrittweise Einführung, welche dem IAM-Prozess zur Steuerung der Vorgänge und Kosten im Unternehmen ein Gesicht gibt.

Wenn die Voraussetzungen für eine IAM-Lösung stimmen, dann zeigen sowohl die Erfahrungen der Kunden von IAM-Software OGiTiX als auch theoretische Hochrechnungen, dass die Investition bald ihre Früchte trägt. Welche Produkte sich für Ihren Anwendungsfall eignen und mit welchen Durchdringungstiefen und Mehrwert Sie in Ihrem Unternehmen rechnen können, erfahren Sie bei einer individuellen Beratung.

 

Sind Sie IAM-ready?
WIR UNTERSTÜTZEN SIE BEI IHREM IAM-PROJEKT!

Unsere Teams stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und helfen Ihnen bei allen Fragen rund um Identity & Access Managements. Gerne präsentieren wir Ihnen unsere Lösung in einem persönlichen Termin.

Beratungstermin vereinbaren